Ta Force

Jiu Jitsu

Brasilien Jiu Jitsu (BJJ) legt den Schwerpunkt genau wie Grappling auf den Bodenkampf. Der Unterschied liegt jedoch darin, dass BJJ im Gegensatz zu Grappling mit Gi bestritten wird.

Auch hier gibt es, ähnlich wie im Judo, verschiedene Graduierungen in Form von unterschiedlichen Gürtelfarben. Die Farben vom Anfänger zum Meister sind weiß, blau, lila, braun und schwarz.

Traditionell werden die Gürtel vom Lehrer (Schwarzgurt) an die Schüler verliehen. Hierbei ist weniger entscheidend wie lange der Sport schon ausgeübt wird, sondern eine Gürtelverleihung findet anhand des Erfolges statt, den die Schüler im Training oder Wettkämpfen erzielen.

Der sportliche BJJ-Kampf mit Gi startet im Stand und wird meistens nach einem sogenannten Take down am Boden fortgesetzt. Die Möglichkeiten den Wettkampf zu bestreiten unterscheiden sich kaum vom Grappling, nur das durch den Gi (Anzug) Techniken möglich sind, unter anderem Würgetechniken, die sonst nicht möglich wären. Grundsätzlich sind also Beißen, Haarereißen, Schlagen, Treten und Fingerstiche verboten. Es gibt also den Punktegewinn, Submission, Hebel und Würgetechniken.